Sendung #29 mit Dr. Holger Hoffmann

28. Oktober 2020 | 0 Kommentare

Die neue Währung: Kundenbewertungen 

Kundenbewertungen, -rezensionen und –feedback sind das neue “Gold” für Unternehmen. Man sollte diese wie eine Währung auffassen und behandeln. Viele Kunden entscheiden sich auf Basis der Bewertungen für oder gegen ein Unternehmen. Egal ob es sich um ein physisches Produkt oder um eine Dienstleistung handelt. Kundenbewertungen sind ein wichtiger Meinungs- und Kaufkraftverstärker geworden. 

Wie kann ich als Unternehmen Kundenbewertungen einholen? Was für Informationen kann ich aus diesen lesen? Und wie gehe ich mit negativen Bewertungen um? All dies besprechen Matthias Schultze und Carsten Meiners mit unserem Gast Dr. Holger Hoffmann in dieser Sendung #digitalupdate. 

Prozessoptimierung durch Kundenfeedback 

Dr. Holger Hoffmann ist Geschäftsführer der iQuest GmbH, welche Kundenfeedback-Systeme für Unternehmen hauptsächlich aus der Gesundheitsbranche entwickeln. Individuell ausgearbeitete Fragebögen sollen die Prozessabläufe und das Qualitätsmanagement eines Unternehmens erfassenAnschließend werden die Daten professionell ausgearbeitet und auf Zusammenhänge analysiert. So können Schwachstellen aufgezeigt werden, an denen das Unternehmen aktiv und wirkungsvoll optimieren kannIm Grunde kann iQuest das Potential und das wachsende Potential eines Unternehmens aufzeigen. 

Die Anzahl der Teilnehmer spielt eine untergeordnete Rolle und muss auf die Struktur der Umfrage angepasst sein. Eine quantitative Analyse benötigt eine deutlich höhere Teilnehmerfrequenz als eine Bedürfnisabfrage. 

Dabei müssen vor der Abfrage von Kundenmeinungen zwei Faktoren berücksichtigt werden: Mit welchem Ziel werden die Kundenmeinungen eingeholt und wie kann man die die Bitte um Feedback in einen bestehenden Arbeitsprozess optimal einbinden? Je besser man sich im Vorfeld mit diesen beiden Fragen auseinandergesetzt hat, desto effizienter ist das anschließende Einholen und Auswerten der Kundenmeinungen.  

Nicht jede Kundenbewertung ist gleich 

Kundenmeinungen können auf Grund sehr unterschiedlicher Wünsche zusammengetragen werden. Zum einen kann das Unternehmen durch gezieltes Abfragen von Bestandskunden – beispielsweise durch individuelle Frageböden – die eigene Prozessstruktur optimieren und die Qualität der Leistung langfristig verbessern. Zum anderen kann ein Unternehmen aktiv sein Kunden darum bitten, Bewertungen auf Google oder einer anderen Plattform zu hinterlegen, um eine möglichst positive und authentische Reputation zu generieren. Auch wenn beide Ziele mit dem Feedback der Kunden arbeiten, so ist es ein großer Unterschied in der Herangehensweise, ob Kundenbewertungen eingeholt oder ein Prozess optimiert werden soll.

Was du zu Kundenbewertungen wissen solltest: 

Wie kann ich Bewertungen auf meine Webseite einpflegen

Hierfür solltest du deine Bewertungen von den unterschiedlichen Seiten mithilfe einer Plattform bündeln. Wir können Proven Expert oder kennst du einen empfehlen. Bei beiden Plattformen kann ein Unternehmensprofil angelegt und verfeinert, Umfragen erstellt und über ein Widget alle Bewertungen zu einer großen Unternehmensbewertung zusammengefasst werden.  

Wie gehe ich mit Kundenbewertungen um? 

Egal ob positiv oder negativ, du solltest immer auf das Feedback deiner Kunden öffentlich reagieren. Die Qualität eines Unternehmens wird auch danach bemessen, wie dieses mit Kritik und Fehlern umgeht. Dazu gehört, dass man negative Bewertungen weder ignoriert noch unkommentiert löscht (ein fataler Fehler!). Je offener die Kommunikation, desto authentischer wird der Onlineauftritt.  

Wie kann ich Kundenbewertungen generieren

Bereite deinen Kunden während des gesamten Prozesses auf deine Bitte vor. Binde die Frage nach einem Feedback in deinen Arbeitsprozess mit ein und spreche deinen Kunden aktiv an. Gute Bewertungen kommen (anders als die schlechten) nicht von alleine. Und ganz wichtig: Achte darauf, dass deine Bitte DSGVO-konform ist. Hole dir das Einverständnis deiner Kunden, um Bild- und Textmaterial öffentlich verwenden zu dürfen. 

Und was ist eigentlich Google My Business? 

Viele Unterschätzen Ihren Google-Account. Dabei ist dieser oft die erste Adresse bei einem (Neu-)Kundenkontakt. Achte darauf, dass die Angaben deines Unternehmensprofils bei Google korrekt sind und sorge für ein erstes, positives Erscheinungsbild. 

Für weitere Tipps und Handlungsempfehlungen kannst du Matthias und Carsten jederzeit unter info@digitalupdate.de kontaktieren. Sie geben ihr Wissen gerne weiter.

Wir hören und lesen uns wieder in der nächsten #digitalupdate Sendung.


Partner & Sponsoren 
pro office Hannover: https://www.prooffice.de/
Maler Heyse: https://maler-heyse.de
N!R – Digitale Kommunikation: https://notreal.de/


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diese Sendung:

Sendung #35 mit Petra & Ingo Stoll

Weitere Links zur Sendung Der Reiseblog von Petra und Ingo: https://bunte-tuete-ohne-huhn.de Ingos Audiografie: https://ingostoll-audiografie.de/ingo-stoll/ Partner & Sponsoren  pro office...

Sendung #25 mit Prof. Dr. Klemens Skibicki

Der Wandel in das digital vernetzte Zeitalter Zu unserer 25. Jubiläumssendung #digitalupdate ist Prof. Dr. Klemens Skibicki zu Gast, auch bekannt unter seinem Pseudonym Profski. Ursprünglich...

Sendung #07 mit Prof. Dr. Volker Römermann

Prof. Dr. Volker Römermann – Der Experte in Rechtsfragen Diese Woche begrüßen wir in unserem “digitalupdate” den Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermann. Er ist Experte und Berater für folgende...

Sendung #14 mit Jürgen Recha und Christian Maxin

Datenschutz aus Leidenschaft Der erste Gast im 14. Digitalupdate war Jürgen Recha von https://www.interev.de/. Er nennt sich selbst den "Datenschutzbegeisterer", da ihn das Thema Datenschutz seit...

Sendung #43 mit Roger Cericius

Innovationsentwicklung im Unternehmen Roger Cericius ist Geschäftsführer der FUTUR X GmbH, einer Innovationsentwicklungseinheit der VGH Versicherungen und ein branchenübergreifender Corporate...

Sendung #34 mit Nikolaj Georgiew

Weitere Links zur Sendung Webseite Nikolaj Georgiew: https://georgiew.de Filmprojekt "Can you hear your heART?": Künstler im Corona-Lockdown | Can you hear your heART? - Nikolaj Georgiew Partner...

Sendung #33 mit Georg Rinke

Weitere Links zur Sendung Asphalt-Magazin: https://www.asphalt-magazin.de/ Partner & Sponsoren  pro office Hannover: https://www.prooffice.de/ Maler Heyse: https://maler-heyse.de...

Sendung #02 mit Heino Masemann und Jan Voges

Wertvolle Impulse zur aktuellen Corona-Situation Die zweite Sendung lief technisch schon fast perfekt, wir haben eine neue Studioausstattung bekommen (vielen Dank an pro office Hannover) und an der...

Sendung #21 mit Uwe Berger

Uwe Berger war live im Studio. Der Geschäftsführer der B&B Markenagentur hatte einiges über das Thema "Marken" zu erzählen. Schaut vorbei!

Sendung #30 mit Gunnar Sohn

Gunnar Sohn – "Wanderer zwischen den Welten"  Unser Gast, Gunnar Sohn, beschreibt sich auf seiner Webseite mit den Worten “Wirtschaftspublizist, Buchautor, Blogger, Medienberater, Moderator und...